Steinzeitung

Willkommen zur Entdeckungsreise und
Spurensuche durch die Steinzeit!


Neues aus alten Zeiten

Neanderthaler waren die Schöpfer der ältesten Höhlenkunst

In Sachen Kunstschaffen konnten die Neandertaler mit den modernen Menschen mithalten.  So wurden beispielsweise die Kunstwerke in der spanische Höhle La Pasiega auf ein stolzes Alter von 64.000 Jahren datiert und sind somit 20.000 Jahre älter,  als bisher angenommen.

Weiterlesen: www.archaeologie-online.de >>>


Die Verbreitung der Glockenbecherkultur

Durch die Wanderung und Verbreitung der Kulturen verbreiten sich neue Ideen und Techniken. Die Glockenbecherkultur bildete hier keine Ausnahme. Die Verbreitung dieser Kultur fand zwischen Jungsteinzeit und Bronzezeit statt.

Weiterlesen: www.archaeologie-online.de >>>


Es ging friedlich zu

Neue Genforschungen zeigen, deuten darauf hin, dass sich die einwandernden landwirtschaftlich geprägten Kulturen, friedlich mit den heimisch lebenden Jägern und Sammlern vermischten. Denn die Gene der Jäger- und Sammlervölker sind im Erbgut der Europäer weit verbreitet, was ihre Verdrängung von anderen Kulturen also ausschliesst.

Weiterlesen >>>
>>>>  derstandard.de/story/2000074728047/gen-analysen-enthuellen-wie-die-landwirtschaft-nach-europa-kam

>>>> http://medienportal.univie.ac.at/presse/aktuelle-pressemeldungen/detailansicht/artikel/wie-der-glockenbecher-durch-europa-wanderte/

 


Spannende Links

buchhorn


Werkstatt für Urgeschichte
im Museum Burghalde in Lenzburg