Warmzeiten

sonne_rgVon der Nähe zur Sonne gesehen, müsste die Erde eigentlich ein eisfreier Planet sein, auf dem es angenehm warm ist. Dass es überhaupt Eiszeiten auf der Erde gibt, ist eigentlich ein Phänomen. Im Miozän zum Beispiel herrschte in Mitteleuropa ein subtropisches Klima.

nanu warmzeit

Folgende Grafik zeigt auf, wie wechselhaft das Klima der Erde geworden ist.

klimakurveneu

 

Vor 11’500 Jahren bis Heute
Die Holozän-Warmzeit

Im Vergleich zur Eem-Warmzeit (vor 130’000 Jahren bis vor 115’000 Jahren), ist das Holozän eigentlich verhältnismäßig kühl. Unser Vetter, der Neandertaler durfte sich in der Eem-Warmzeit an tropischen Temperaturen erfreuen.

Vor über 10’000 Jahren begannen Laubwälder Mitteleuropa zu bedecken. Die schmelzenden Gletscher gaben riesige Wassermassen frei. Zahlreiche Flüsse, See und Bäche, Moore und Sümpfe entstanden, wie zum Beispiel auch der Bodensee.

 

Der nächste Klimawandel

Alle Zeichen deuten auf einen erneuten Klimawandel hin. In den Medien verbreiten sich die verschiedensten Prognosen, welche eine leichte Abkühlung oder Erwärmung, eine bevorstehende Eiszeit oder gar eine Klimakatastrophe vorher sagen. Doch wie das Klima der Zukunft wirklich sein wird, darüber wird immer noch gerätselt.

gletschergarten2